easy knotted hair tutorial

Hallo meine Hübschen,

erst die Tage entdeckte ich eine neue Frisur und musste sie natürlich gleich mal ausprobieren.
Mein Ergebnis sah zwar etwas anders aus, weil meine Haare nicht wollten, wie ich. Dennoch bin ich ganz zufrieden, da ich diesen Messy-Style liebe und meine Lieblingsfrisur dieser hier sehr ähnelt.
Das hier ist - oh mein Gott - mein erster Frisuren-Post, kann das sein??
Ich hoffe, ich kann alles gut verständlich erklären und wünsche euch viel Erfolg beim nachbasteln! :-)

Voraussetzungen: Man sollte zum Beispiel französisch Flechten können, da man auch hier immer wieder Haarpartien vom Kopf wegnimmt. Man sollte knoten können. Zeitlich kann man etwa  10, höchstens 15 Minuten einrechnen.

Utensilien: Haarbürste, kleines Haargummi, ein paar Haarnadeln und Bobby Pins


Und schon geht’s los!

1. Als allerersten Schritt solltet ihr eure Haare gut durchkämmen und einen ziemlich seitlichen Scheitel ziehen. 

2. Anschließend nehmt ihr euch eine Strähne am Scheitel weg und teilt sie in 2.

3. Der nächste Schritt ist auch schon der Knoten. Ganz einfach einen Knoten mit diesen 2 Strähnen machen und die Haare danach gut festziehen und festhalten.

























4. Wir nehmen, wie beim französischen Flechten, jeweils zu jeder Strähne, die wir halten, einen neuen Teil der noch herunterhängenden Haare dazu. Jetzt haben wir zwei dickere Partien geschaffen und wiederholen unseren Knoten  und ziehen diesen fest. Vorsicht! Nicht so sehr ziehen, sodass Knoten an Knoten kommt. Etwas Platz lassen, damit sich langsam ein Muster ergibt. Außerdem solltet ihr den Knoten immer in dieselbe Richtung machen!

























5. Nun fahren wir fort, indem wir Schritt 4 wiederholen, bis wir hinter dem Ohr angelangt sind. Ab hier nehmen wir keine neuen Partien mehr auf, sondern knoten die Haare weiter bis an die Spitzen und fixieren das Ganze mit unserem dünnen, kleinen Haargummi.
Jetzt habe ich mit den restlichen Haaren nur noch einen Dutt geformt, ihn festgesteckt und schön fixiert und den Rest unserer verknoteten Strähne um diesen Dutt herumgewickelt und ebenfalls fixiert. 

6. Als letzten Schritt zupple ich noch ein bisschen an der fertigen Frisur herum, um diesen Messy-Style zu kreieren. Ein paar Strähnchen herauszupfen und hinten alles etwas hochpushen und fertig ist unsere schicke und trotzdem alltags taugliche Frisur.
Natürlich kann man auch den Schritt mit dem Dutt weglassen und den kleinen Rest unter dem Deckhaar verstecken. Oder ihr macht euch einen einfachen Pferdeschwanz – ganz wie ihr wollt!

Hier könnt ihr mein Ergebnis sehen!






Kommentare:

  1. Tolle Frisur :) Kannst du vielleicht zeigen/erklären wie du denn Dutt so schön hinbekommen hast? :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar, kann dazu auch nochmal ein tutorial machen irgendwann.

      also ich teile meine restlichen haare im nacken zu 2 partien und mache eine 'kordel' daraus. dann wickle ich es im kreis auf, wie eben einen dutt. dann stecke ich das ganze mit nadeln fest. anschließend habe ich dann noch das geknotete ende herumgewickelt und festgesteckt :-)
      fertig!

      Liebe grüße, Causeimmagirl

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥
Spam, Beleidigungen oder unangebrachte Kritik werden vor dem Veröffentlichen gelöscht. Für jegliche Verbesserungsvorschläge bin ich jederzeit offen!