Perfektes Dinner

Hallo meine Lieben!

Gestern erinnerte mich meine Cousine an den Post von dem Perfekten Dinner, das ich leider schon total vergessen hatte.. Deshalb schmeiße ich das jetzt einfach mal so zwischendurch rein :)

Unser Menü stand unter dem Motto "Sommer". Wenn einen das Wetter schon nicht sonderlich sommerlich stimmt, dann soll es das Essen tun! um Thema passend wurde natürlich auch der Tisch dekoriert - schön bunt! :)


Im Laufe der Wochen haben sich nochmal ein paar Dinge geändert, wie zum Beispiel der Nachtisch..
Letztendlich ist es meiner Mama und mir aber sehr viel besser gelungen, als wir vermutet hatten! Den anderen hat es wohl sehr gut geschmeckt! Ja und ich fand es wirklich auch sehr fein, auch wenn Eigenlob bekannterweise stinkt, haha. Nächstes Wochenende sind nur noch mein Bruder und mein Vater zusammen dran - da freue ich mich schon drauf!


Zur Vorspeise gab es einen Gurken-Melonen-Salat. Dazu nahmen wir 3 verschiedene Melonen. Angemacht war das ganze mit einem sommerlich-frischem Dressing, bestehend aus Zitrone, Limette, Orange und natürlich Essig, Öl, Salz und Pfeffer! Der einzige Nachteil war, dass Gurke und Melone alleine schon so wässrig sind, dass sie den Dressing kaum angenommen haben! So hat das Ganze leider eher nach Melonen geschmeckt, als nach einem Salat, haha. Als kleine Krönung richteten wir den Salat mit Pinienkernen, Minzblättern und gerösteten Brotscheiben an!





















Unsere Hauptspeise bestand aus einem selbstgemachten Mango-Chutney, Kartoffel-Waves und Hühnerfleisch an einer fruchtig-frischen Marinade.
Begonnen hatten wir schon Mittags mit dem Chutney. Dazu musste man einiges schnibbeln, wie zum Beispiel 4 Mangos, ein paar Chillischoten, Ingwer und vieles mehr! Als das ganze dann auf dem Herd stand, war der Geruch echt nicht gerade ansprechend, meiner Meinung nach. Doch als ich es probierte, war es wirklich sehr sehr lecker! Richtig süß und würzig, aber überhaupt nicht scharf, wie ich es erwartet hatte. Kann ich als Dip wirklich nur empfehlen!












































Zum Nachtisch hatten meine Mutter und ich uns letztendlich für eine etwas weniger aufwendige Variante entschieden: Für einen Pfirsichjoghurt. Meine Mutter war nicht so begeistert, wegen eines Granitas oder eines Sorbets die halbe Kühltruhe ausräumen zu müssen, da das sehr viel Platz braucht. Deshalb die leichtere, aber dennoch sehr leckere Idee vom Pfirsichjoghurt.





















Im Großen und Ganzen kann ich wirklich jedem so ein "Perfektes Dinner" empfehlen! Es hat viel Spaß gemacht, man kann den Schwierigkeitsgrad selbst festlegen, kann kreativ sein und sich in der Küche austoben. Zudem gibt es ja am Schluss für die Gewinner einen kleinen Preis! :)
Falls ihr das auch Daheim mit euren Liebsten ausprobiert, wünsche ich euch schonmal viel Spaß beim Planen, Einkaufen, Zubereiten und natürlich auch beim Essen!


Bis Mittwoch, ihr Süßen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥
Spam, Beleidigungen oder unangebrachte Kritik werden vor dem Veröffentlichen gelöscht. Für jegliche Verbesserungsvorschläge bin ich jederzeit offen!