The Body Shop - more than just a cosmetic shop

Hey meine Hübschen, 

ich bekam von meiner Cousine Alina zu meinem Geburtstag ein wunderschönes Päckchen zugesandt mit vielen tollen Schätzen drin. Unter anderem befanden sich drei wundervolle Gesichtscremes von The Body Shop darin. 

Ich hörte das erste Mal von The Body Shop, als mir mein Bruder aus München ein kleines Badeset in der Duftrichtung Kokosnuss mitbrachte. Schon damals war ich total vom Geruch angetan, weil er einfach so wahnsinnig intensiv war. Dann hatte ich einige Zeit keinen Kontakt mehr dazu - leider. Ich habe hier in der Nähe bedauerlicherweise keinen Shop, dazu muss ich schon in die nächst größere Stadt fahren. Letztes Jahr besuchte ich aber glücklicherweise meine Cousine in Stuttgart und dann war klar: Wir gehen in diesen Laden. Ich schnappte alles, was mir gefiel. Alles, was gut roch (und da hätte ich wohl fast den ganzen Laden einpacken können). Einfach alles, was ich gerne haben wollte. Da kam schon einiges zusammen. 
Mittlerweile hüte ich ein ganzes Repertoire an Schätzchen von diesem tollen und wirklich einzigartigen Laden und bin immer noch komplett davon überzeugt!
Deshalb heute eine kleine Shopvorstellung und gleichzeitig meine momentanen Produkte.






















Wie ich eben erwähnt habe, sind es mittlerweile einige Dinge, die ich benutzen darf. Manche wurden schon nachgekauft, weil sie leer gingen. Andere wurden einfach freudig ausgetestet, voller Spannung auf weitere, neue Cremes und Tuben mit himmlischem Duft.

Was mich so unglaublich anzieht und fasziniert sind die einmaligen, intensiven Düfte. The Body Shop greift auf natürliche Inhaltsstoffe zurück, was mir persönlich ganz besonders gefällt. Außerdem testen sie ihre Produkte nicht an Tieren und halten weitere ethische Grundsätze ein, was meiner Meinung nach ein sehr wichtiger Faktor für Kosmetik ist. 






















Neu austesten darf ich Dank meiner lieben Alina die Vitamin E Tagescreme, sowie die Aloe Soothing Nachtcreme. Die Vitamin E Nachtcreme ist seit einem Jahr mein absoluter Favorit in Sachen Pflege und Feuchtigkeitsversorgung über Nacht. Das kleine Döschen links ist schon das Zweite gewesen und da ich wie gesagt keinen Shop in der Nähe habe, hat mir Alina die große Freude bereitet, sie mir in der Normalgröße zu schenken. Die Creme an sich hat einen wunderbar angenehmen Duft - leicht, frisch, gepflegt. Sie hinterlässt ein unheimlich gutes Gefühl auf der Haut und spendet so viel Feuchtigkeit. So eine gute Nachtcreme habe ich bisher kein zweites Mal entdeckt und ich kann wirklich behaupten: Ich übertreibe es nicht, Leute! Was zusätzlich super daran ist? Sie ist trotz der kleinen Größe super ergiebig, was super für mich war, da sie meist bis zu meinem nächsten Shoppingtrip nach Stuttgart gehalten hat. 

The Body Shop ruft seit geraumer Zeit regelmäßig Kampagnen ins Leben, um auf Missstände hinzuweisen und sich für Tiere und Umwelt einzusetzen. So bestand das Ziel ihrer ersten Kampagne darin, Wale zu retten. Unter anderem setzten sie sich aber auch für Notstände in armen Völkern, Tierversuche und erneuerbare Energien ein. 






















Des weiteren testete ich schon mehrere Body Butters aus. Hier zum Beispiel die Vanilla Duo Body Butter oder die, in der Duftrichtung Olive. Die Vanilla Butter hat einen sehr süßen, aber trotzdem angenehmen Geruch, der einem sofort in die Nase huscht, wenn man nur den Deckel abdreht. Eine Seite ist für normale Haut, die andere für sehr trockene.
Die Olive Butter im Gegensatz dazu, riecht gar nicht süß, sondern eher herb, etwas holzig, doch trotzdem frisch und pflegend zugleich. Auch sie spendet intensiv Feuchtigkeit und hinterlässt ein seidiges Hautgefühl. 

Um Vorarbeit zu leisten und nach dem Duschen und Eincremen den besonderen Kick an Weichheit zu spüren, sollte man ein Bodyscrub ausprobieren. Ich habe meins hier in der Duftrichtung Mango, wozu ich auch noch das passende Duschgel irgendwo in den Tiefen meiner Sporttasche vergraben habe. Es ist ein süßlicher, aber vor allem extrem fruchtiger Duft, das einem während der Anwendung ein Gefühl von Urlaub, Wärme und Sonne zaubert!

Was ich persönlich extrem cool finde, ist, dass The Body Shop das sogenannte Partysystem verwendet. Das bedeutet, dass sie ihre Produkte wie beispielsweise bei Tupperpartys verkaufen. Also keine Tupper- sondern Bodyshopabende. 
Eine weitere, aufweckende Kampagne wurde 2009 gestartet. Es geht darum, Kinder mehr vor sexueller Ausbeutung zu schützen. In diesem Falle arbeitet The Body Shop mit ECPAT zusammen. In Deutschland werden dafür Unterschriften gesammelt, um die Bundesregierung aufzufordern, sich mehr für diese Grausamkeit einzusetzen. Abgesehen davon gibt es eine bestimmte Handcreme zu kaufen, dessen Reingewinn von über 6€ an die ECPAT e. V. geht.






















Die Lip Butters haben meinem Empfinden nach einen besonders intensiven Geruch. Vielleicht weil man das Zeug sozusagen direkt unter die Nase schmiert. :-D
Ich selbst habe die Duftrichtung Grapefruit und Watermelon. Kennt ihr das, wenn ihr am liebsten an einem Labello abbeissen würdet, weil er so unglaublich lecker riecht? So geht es mir hier. Ich kriege nicht genug von diesen Düften! Den einzigen Nachteil, den ich daran finde, ist die Pflegewirkung. Ich kann jetzt nur von meiner eigenen Erfahrung ausgehen, aber diese Produkte trocknen meine Lippen eher aus, als sie mit Feuchtigkeit zu pflegen. Sehr schade. Manchmal verwende ich sie aber dennoch!

Die ethischen Grundsätze, auf die der Shop Wert legt, sind 
-Der Verzicht auf Tierversuche, da sie der Meinung sind, dass diese in der Kosmetikindustrie weder notwendig, noch moralisch vertretbar sind. 
-Hilfe durch fairen Handel, da sie die natürlichen Inhaltsstoffe für ihre Produkte von kleinen Händlern weltweit ankaufen, um eine langfristige, faire Handelsbeziehung aufzubauen. 
-Selbstachtung, da The Body Shop davon ausgeht, dass jeder Mensch auf seine eigene Weise schön ist und stolz darauf sein sollte. 
-Menschenrechte, da dies ein zentrales Anliegen des Unternehmens ist.
-Umweltschutz, da sie der Überzeugung sind, dass es die Verantwortung des Unternehmens ist, die Ressourcen der Welt zu schonen. 

Um alles in allem nochmal zusammenzufassen: Für mich persönlich gibt es, bis auf winzige Ausnahmen, keine Gründe, wieso ich diese Art von Shop nicht lieben sollte. Ich bin gegen Tierversuche, ich möchte auch als Autonormalverbraucher etwas Gutes tun, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Ich möchte mich in meiner Haut wohlfühlen und mit gutem Gewissen sagen können, dass ich dafür Niemandem Schaden hinzugefügt habe (ob Umwelt, Natur oder Lebewesen). 

In diesem Sinne wünsche ich euch eine wundervolle Restwoche 
Bis Sonntag


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥
Spam, Beleidigungen oder unangebrachte Kritik werden vor dem Veröffentlichen gelöscht. Für jegliche Verbesserungsvorschläge bin ich jederzeit offen!