Review: Benefit Hoola Bronzer

Hey meine Hübschen, 

vor einer ganzen Weile kaufte ich, als ich zum Shoppen in Karlsruhe war, den überaus gehypeten Hoola Bronzer von der beliebten Kosmetikmarke Benefit. Im ganzen Internet, ob auf Blogs, YouTube Channels oder anderen Plattformen: der Hoola Bronzer eröffnete einen extremen Run. 
Um diesem Hype auf den Grund zu gehen, hatte ich beschlossen, dieses stolze Sümmchen dafür hinzublättern. Mein Fazit? Kommt natürlich zum Schluss ;-)

Hier ein paar Fakten:
-Textur: Kompakt
-Eigenschaft: Keine Glitzer- oder Schimmerpartikel (mattierend)
-Konsistenz: Puder
-Zum Konturieren oder als Rouge gedacht
-Preis: 32,95€
-Zusatz: Echthaarpinsel & Spiegel

Beschreibung von Douglas:
"Dieser mattierende Puder verzichtet auf Rotpigmente und sorgt für eine sonnigen, glanzfreien und natürlich wirkenden Urlaubsteint. Mit integriertem Spiegel."






















Wenn ich meinen Hoola Bronzer verwende, trage ich natürlich zuallererst das normale Make-Up, den Concealer und ein mattierendes, farbloses Puder auf. Nachdem dieser Schritt getan ist, kommt also nun unser Produkt ins Spiel. In der Anwendung ist er total leicht zu handhaben. Mit dem kleinen Echthaarpinsel dippe ich leicht in das Puder und puste anschließend Überschüssiges wieder ab. Danach setze ich unter meinen Wangenknochen an und ziehe mit gleichbleibender Bewegung den Pinsel mit der schmalen Seite nach vorne und hinten, bis ich das gewünschte Ergebnis erzielt habe. Wenn ich etwas zu viel Produkt auf den Wangen habe, nehme ich mein normales Puder und verblende das Ganze etwas. Ziel ist es, Schatten ins Gesicht zu zaubern und das Gesicht markanter wirken zu lassen. Zudem verpasst er der Haut einen von der Sonne geküssten Teint. Abgesehen vom Konturieren der Wangenknochen, setze ich zusätzlich an den Schläfen und am unteren Kieferknochen an und lasse die Knochen 'auffallender wirken'. Nachdem ich fertig bin mit Konturieren trage ich auf die Apfelbäckchen noch etwas Rouge auf und fertig ist meine tägliche Make-Up Routine. 

Mein Fazit: 
Wenn man auf High End Produkte steht und einem der Preis nicht wehtut, sollte man sich dieses Puder unbedingt zulegen. Es ist wunderbar pigmentiert und erfüllt meiner Meinung nach sehr zufriedenstellend seinen Zweck. Bisher hatte ich einen Bronzer von P2, der an sich nicht schlecht war. Doch im Laufe des Tages verschwand das Puder vom Gesicht, was bei dem Hoola Bronzer nicht der Fall ist. Außerdem waren in diesem von P2 Glitzerpartikel enthalten, was ich nicht passend für einen Bronzer finde. Ich sehe in einem solchen Produkt nicht den Zweck eines Blushes sondern eben den, damit das Gesicht zu Konturieren und gewisse Partien hervorzuheben. Wenn ich Glitzer oder Schimmer möchte, nehme ich dazu einfach das entsprechende Rouge. 
Ein weiterer Vorteil daran ist aus meiner Sicht, dass es komplett fertig zum Reisen ist. Man hat seinen kleinen Spiegel und den perfekten Pinsel - Ruckzuck hat man dem Gesicht einen schönen Teint verpasst. 
Was ich persönlich noch ganz wichtig und erwähnenswert finde: Das Produkt ist so wahnsinnig ergiebig. Man braucht bei einer Anwendung immer nur sehr sehr wenig vom Puder. Enthalten sind 8 Gramm und ich glaube, von diesem Bronzer habe ich noch die nächsten paar Jahre etwas. 
Den einzigen Nachteil sehe ich im Preis. Es ist schon verdammt viel Geld für "ein bisschen Puder". Ich denke aber wie schon gesagt: Wer auf High End Produkte steht und wem es das Geld wert ist, der sollte diese 32,95€ auf jeden Fall investieren und sich selbst von den Fähigkeiten des Hoola Bronzers überzeugen lassen. 
Ich bereue meinen Kauf also auf keinen Fall und werde offensichtlicher Weise noch die nächsten paar Jahre damit glücklich mein Gesicht konturieren! :-)

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit diesem tollen Produkt gemacht?

Bis Sonntag meine Lieben

Kommentare:

  1. Ich finde ihn ziemlich gut, aber leider gibt es auch viele gute Dupes zu ihm, weshalb ich nicht noch einmal so viel Geld ausgeben würde - leider. Ich habe mich an einen neuen Blog gewagt und würde mich sehr freuen, wenn du mich auch vielleicht einmal besuchen würdest. Ich wäre nämlich sehr dankbar über Anregungen und Tipps. Mich hast du aber auf jeden Fall schon einmal als Leserin gewonnen. Weiter so. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es gibt schon viele Dupes aber ich habe bisher noch keinen so Guten entdeckt. :-)
      Klar schau ich vorbei, freut mich ganz arg, danke :-)
      Liebste Grüße, Causeimmagirl

      Löschen
  2. Könntest du bitte ein Blog machen in dem du zeigst welche schminke du benutzt, wie du das aufträgst etc. Wäre echt lieb:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja kann ich gerne mal machen :-)
      Liebe Grüße, Causeimmagirl

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥
Spam, Beleidigungen oder unangebrachte Kritik werden vor dem Veröffentlichen gelöscht. Für jegliche Verbesserungsvorschläge bin ich jederzeit offen!