Hairprotection - Preparing for Summer #2

Halli Hallo meine Hübschen, 

es ist Sonntag und das bedeutet, heute gibts einen neuen Teil meiner neulich eröffneten Serie! Irgendwie freue ich mich nun noch mehr, einen Post für jeden Sonntag vorzubereiten, weil man sich, wie mir auch eine liebe Leserin versicherte, umso mehr auf den Sommer freut!

Letztes Mal gab ich euch einige Tipps zur Vorbereitung der Haut auf die Sonne. Und da Haare in diesem Bereich ein ebenso wichtiges Thema sind, werde ich heute damit fortfahren!
Wie auch bei der Haut, gibt es einige Regeln, so möchte ich es mal nennen, die es zu beachten gibt. 

In erster Linie muss einem klar sein, dass die Haare mindestens genauso empfindlich sind, wie unsere Haut.
Unsere Haare werden in der prallen Sonne, im Meer oder allein von der Meerluft enorm strapaziert. Sie trocknen aus, werden brüchig, hellen auf und werden somit noch anfälliger für Spliss und Co. 

Die ersten Grundvoraussetzungen, um die Haare im Sommer, aber auch sonst zu schützen, sind: 

1. Wenn ihr (noch) nicht am Meer seid, wascht bitte nicht jeden Tag eure Haare. Dies entzieht den Haaren so viel Feuchtigkeit und die logischen Schlussfolgerungen sind ausgetrocknete und schneller nachfettende Haare. Am Meer ist das etwas anderes! Dort ist es wichtig, das Salz aus den Haaren zu waschen! 

2. Wenn ihr eure Haare gewaschen habt, versucht sie komplett, oder zumindest so lange es geht an der Luft trocknen zu lassen. Ich persönlich lasse sie meistens etwa eine Stunde an der Luft trocknen, ohne sie zusammenzubinden.Dann muss ich vielleicht noch höchstens 5 Minuten mit dem Föhn den Rest trocknen. 

3. Natürlich solltet ihr aber genauso wie zu jeder anderen Jahreszeit das übermäßige Glätten oder Lockenmachen vermeiden. Und WENN man dies doch mal macht, unbedingt einen guten Hitzeschutz in die feuchten Haare sprühen! Ich persönlich verstehe nie, warum viele Hitzeschutz in die trockenen Haare kurz vor dem Glätten sprühen. Der Schutz ist noch genauso vorhanden, wenn man es vor dem Föhnen aufsprüht oder einknetet!


Des Weiteren ist es grade in den extremem Jahreszeiten wie Sommer oder Winter von wahnsinnig hoher Bedeutung, den Haaren so viel Feuchtigkeit zu spenden, wie möglich. Ich persönlich verzichte auf all die nutzlosen Öle aus der Drogerie, oder sogar vom Frisör. Hier ein paar meiner Tipps, wie ich meinen Haaren so viel Feuchtigkeit wie möglich gebe. 

1. Nicht unmittelbar nach dem waschen föhnen, wie schon erwähnt. 

2. Nach dem Föhnen pflege ich meine Haarlängen und besonders meine Spitzen mit Kokosöl, was man beispielsweise im Reformhaus bekommt. 

3. Ich persönlich verwende eher selten irgendwelche Spülungen oder gar Masken. Allerdings können auch diese den Haaren viel geben. Momentan teste ich die Feuchtigkeitsspülung von Balea, von der ich schon viel Gutes gehört habe. Da sich dies aber bei jedem anders verhalten kann, teste ich sie grade noch und werde euch eventuell über Instagram auf dem Laufenden halten! 

4. Ich verwende zwar keine Öle, die man sich für mehr Feuchtigkeit in die Haare schmiert, da ich bisher wirklich KEIN EINZIGES fand, das meinen Vorstellungen entspricht. Allerdings verwendete ich letzten Sommer ein göttlich riechendes Sonnenschutzöl von Balea. Da war ich wirklich der Meinung, das dies die Haare schützt!

5. Ich habe es letztes Jahr oft so gemacht, dass ich mir tagsüber ins feuchte Haar eine reichhaltige Haarmaske gab. Die Haare durften natürlich nicht voll mit Salz sein, also vorher nochmal ausspülen. Aber durch die Wärme der Sonne kann die Maske extrem gut in die Haare einziehen. Außerdem kann ich zwar nicht behaupten, dass auch das die Haare vor der Sonne schützt, allerdings hatte ich das Gefühl, es wäre so gewesen. 

6. Gleich nach dem Schwimmen im Salzwasser, das Haar mit Süßwasser ausspülen, da das Salzwasser, das auf den Haaren durch die Sonne zu winzigen Salzkristallen wird, die UV-Strahlung und die Hitzewirkung der Sonne verstärken und somit die Haare noch mehr angegriffen werden. 

7. Oder ihr vermeidet komplett, dass eure Haare mit Salzwasser oder gechlortem Wasser in Berührung kommen, das würde die Haare wohl am besten schützen!

Abgesehen von diesen Tipps kann ich euch nur ans Herz legen:

- Zieht ab und an eine Mütze oder einen Hut auf. Auch das schützt eure Haare vor dem austrocknen oder kaputtgehen

- Trinkt ausreichend, denn auch die Haare zehren davon

- Vermeidet das Haare färben zum Sommer hin. Besonders das blondieren könnte (!) eure Haare extremst zerstören!!

- Geht lieber nach dem Urlaub zum Frisör und lasst alles kaputte raus schneiden. Ich persönlich sehe den Sinn nicht so richtig darin, vorab die Haare schneiden zu lassen, es sei denn es ist schon vorher sehr geschädigt

- Bindet eure Haare nie im nassen Zustand straff zusammen, schon gar nicht mir Haargummis, die dieses Metallteilchen haben. Dies könnte die Haare an der Stelle, an der das Gummi sitzt, sehr aufrauen un schädigen! Hierfür kann ich euch diese Haargummis empfehlen 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es noch etliche Tipps gibt, die ich jetzt nicht erwähnt habe. Falls ihr noch ein paar gute wisst, könnt ihr sie mir sehr gerne in die Kommentare schreiben! 
Ich kann nur noch sagen, dass ich letztes Jahr nach meinem Sommerurlaub nicht mehr abschneiden musste, als sonst auch, das sind etwa 1-2 cm. Ich achte ganz besonders darauf, meine Haare im Urlaub nicht mehr als nötig zu beanspruchen und habe mit diesen Tipps schon gute Ergebnisse erzielt!
Ich hoffe, ich konnte euch damit weiterhelfen!

All pictures from Weheartit or Google 

Kommentare:

  1. Super Tipps! Meine Haare sind so lang wie deine und ich denke du weißt sicher, dass man manchmal auf Kriegsfuß mit den eigenen Haaren steht :D
    Superschönen Blog hast du, und ab jetzt eine Leserin mehr! :)
    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust. Fange gerade erst wieder an und freue mich über jede Leserin! :)

    Liebe Grüße ♥
    Sandra - www.mrssunny.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kenne ich. Manchmal wollen die Haare einfach nicht so, wie man selbst!
      Vielen lieben Dank! Freut mich, zu hören. :-)
      Natürlich schaue ich auch gerne bei dir vorbei!
      Liebste Grüße, Causeimmagirl

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥
Spam, Beleidigungen oder unangebrachte Kritik werden vor dem Veröffentlichen gelöscht. Für jegliche Verbesserungsvorschläge bin ich jederzeit offen!