eat the dessert first


Hallo meine Lieben!
Heute geht es um einen besonderen Nachtisch - Wassermelonengranita.
Zuallererst hoffe ich dass alle wissen, was ein Granita ist – falls nicht: ich würde es als eine Art geschmackvolles, gecrushtes Eis bezeichnen.
Da Wassermelone meine überhaupt allerliebste Lieblingsfrucht ist und ich erfrischende Getränke und Ähnliches für den Sommer sehr mag, dachte ich, wird es mal Zeit für ein Rezept.
Leider ist noch keine Wassermelonenzeit, also macht man das beste Wassermelonengranita wohl im Sommer. Das letzte habe ich letztes Jahr gemacht und es war wirklich himmlisch. Also wer auf eine Mischung aus Wassereis und Sorbet steht -  lest weiter!
Ich kam auf diese Idee, weil meine Familie und ich so eine Art „Perfektes Dinner“ Daheim veranstalten. Natürlich geht es um einen geringeren Gewinn und überhaupt geht es eigentlich darum, Spaß zu haben und sich Mühe für ein mehrgängiges Menü zu geben!
Also: In nur 3 Schritten zum perfekten, sommerlich-erfrischenden Dessert!

Man nehme dazu:

200g Zucker

1 Wassermelone (2 1/2-3 kg)

1/2 Limette


Schritt 1
Zuallererst gibt man den Zucker mit 200 ml Wasser in einen kleinen Topf und lässt es unter stetigem Rühren kochen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Dann nimmt man den Sirup vom Herd und lässt ihn abkühlen.

Schritt 2
Die Melone kleinschneiden und möglichst alle Kerne aus dem Fruchtfleisch entfernen. Dann das Fruchtfleisch mit dem Pürierstab fein pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Danach den Saft der Limette auspressen.

Schritt 3
Das Melonenpüree mit dem abgekühlten Sirup und dem Limettensaft vermischen und in eine möglichst flache Tupperbox geben. Geschlossen ca. 2 Stunden im Tiefkühlfach anfrieren lassen. Sobald die Fruchtmasse an den Rändern breiig gefriert, alles gut mit einer Gabel durchrühren. Dann das Granita weitere 2-3 Stunden gefrieren, dabei alle 30 Minuten mit der Gabel umrühren.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥
Spam, Beleidigungen oder unangebrachte Kritik werden vor dem Veröffentlichen gelöscht. Für jegliche Verbesserungsvorschläge bin ich jederzeit offen!