Face Cleaning Routine












Hallo meine Lieben!
Zuallererst: Ich hätte nicht gedacht, dass meine 50 Facts so gut ankommen, ich habe jede Menge liebe Rückmeldung per Mail von euch bekommen. :)
Es wurde auch nach weiteren Facts über mich angefragt, also habe ich mich dran gemacht, die nächsten 50 über mich aufzuschreiben, was schon deutlich schwieriger wurde.. :P Sonntag wirds also nochmal zu weiteren 50 Facts über mich kommen! Ich hoffe, ihr freut euch schon!

Heute aber erzähle ich euch was über meine Face Cleaning Routine wie unschwer am Titel erkennbar ist, hihi. Ich mache außerdem eine Art Review zu einem Produkt, das ich mal in einem DM-Haul vorgestellt habe.
Es geht um das Massage- oder Gesichtspeelingpad von Ebelin.
Ich dachte mir, einfach davon zu erzählen wäre langweilig. Deshalb schreibe ich heute über meine komplette Reinigungs-Routine von Morgens und Abends!

Morgens geht’s los mit Haare aus dem Gesicht machen und Gesicht waschen. Dazu nehme ich also dieses pinke Gesichtspeelingpad und gebe meine Waschmilch von Terra Naturi drauf. Dann massiere ich die Waschmilch in kreisenden Bewegungen in meine Haut ein. Das ist wirklich ein tolles Gefühl! Am einen Ende des Pads gibt es noch ein Eck, das hat Massagenoppen. Das benutze ich überwiegend um die Augenregion. Dazu fahre ich am Wangenknochen praktisch entlang – das entspannt total kann ich euch sagen! Außerdem durchblutet es die Haut gut und somit sieht sie danach gleich viel frischer und lebendiger aus!
Was ich eben so toll an dem Pad finde, ist, dass es alle überschüssigen Hautschüppchen entfernt und somit (bei mir)

1. Eine wirklich sehr glatte und weiche Haut macht
2. Neuen Unreinheiten vorbeugt, weil ja jetzt nichts mehr die Poren verstopfen kann
3. Ein ebenmäßigeres Hautbild zaubert
4. Ein total sauberes Gefühl hinterlässt


Ein guter Nebeneffet dabei ist, dass man keine neuen Unreinheiten in die Haut einreibt, wenn man zum Beispiel keine frisch gewaschenen Hände hat.
Anschließend tupfe ich mein Gesicht mit einem Handtuch trocken. Tupfen ist wichtig, damit man die Haut nicht zu sehr irritiert! Als nächstes tränke ich ein Wattepad mit Gesichtswasser und reinige mein Gesicht zusätzlich damit. Ich habe mal irgendwo gehört, es wäre, als würde man Wäsche nur auslüften, statt sie zu waschen, wenn man kein Gesichtswasser benutzt. :P Seit ich es regelmäßig benutze, habe ich gemerkt, dass sich meine Poren verfeinert haben und dass die Haut auch zusätzlich noch glatter und reiner geworden ist!
Anschließend kommt meine Gesichtscreme zum Einsatz. Ich verteile sie einfach im ganzen Gesicht und am Kieferknochen entlang bis zum Hals. Das Bildet dann schon meine Basis für die Foundation.

Abends läuft es ähnlich ab. Ich stecke die Haare hoch und schminke mich dann mit meinem Lieblings Make-Up-Entferner ab. Da ich sehr empfindliche Haut in der Augenpartie habe, benutze ich einen ölhaltigen Entferner. Ich habe wirklich schon viele ausprobiert, aber das ist der Einzige, der mir nicht an den Augen brennt! Ich nehme ihn schon seit Jahren und kann ihn nur weiterempfehlen, vor allem an die, die auch so empfindlich um die Augen sind und bei denen auch alles gleich brennt!
Dann greife ich wieder zu meinem Peelingpad und meiner Reinigungsmilch und reibe es wieder in kreisenden Bewegungen in die Haut ein. Danach wieder Gesichtswasser und Gesichtscreme. Da die Haut tagsüber doch immer ziemlich strapaziert wird und auch grade beim Abschminken, verwende ich abends eine Augencreme. Die pflegt die besonders dünne Haut um die Augen sehr gezielt und spendet ihr genügend Feuchtigkeit!
Was ich ab und zu mal verwende, ob morgens oder abends, ist das Waschgel von Garnier. Davon habe ich auch schon mal in meinen Favorites berichtet. Dazu feuchte ich einfach meine Haut an, massiere das Gel auch wieder in kreisenden Bewegungen in die Haut ein und für einen besonderen Frischekick danach, verwende ich noch meine Waschmilch, die sich schön kühl auf der Haut anfühlt. Früher habe ich 1x in der Woche ein Peeling gemacht, aber das ist jetzt sozusagen mein Ersatz dafür. Eine viel sanftere Methode, die sich bei mir bewährt hat!
Natürlich heißt es nicht, dass diese ganzen Produkte, die ich verwende, bei Jedem gleich gut helfen. Aber ich denke, wenn man mit seinen Produkten zum Beispiel unzufrieden ist, oder man das Gefühl hat, die Haut ist ‚überlastet‘ von vielen verschieden Produkten oder die Dinge, die man momentan verwendet, sind einfach zu teuer, dann kann ich meine Produkte nur empfehlen :)
Wie ihr seht, benutze ich nicht viel, nichts außergewöhnliches und auch nichts teures. Die Pflegeprodukte von Terra Naturi kann ich sowieso nur empfehlen, da sie wirklich sehr sanft zur Haut und 'leicht' sind. Sie belasten meiner Meinung nach die Haut nicht unnötig, sondern helfen ihr eher und dazu sind sie sehr konstengünstig im Vergleich zu einigen anderen Markenprodukten! Ich finde Naturkosmetik mittlerweile ganz toll und habe das Gefühl, dass sie wirklich besser zur Haut sind, als zum Beispiel Waschgels oder Gesichtswasser, die vollgepumt sind mit unzähligen Inhaltsstoffen.
Das ist, was mir hilft, eine reine und strahlende Haut zu haben und auch zu bewahren! :)
Ich möchte noch darauf hinweisen, dass man dieses Peelingpad oder auch das Waschgel von Garnier nicht unbedingt verwenden sollte, wenn man zu Akne oder generell zu vielen Unreinheiten neigt, denn dadurch verteilen sich die Bakterien eher und es könnte schlimmer werden.
Noch ein anderer Tipp, der vielleicht bei zu Unreinheiten neigender Haut helfen könnte: Wechselt oft genug euer Gesichtshandtuch und euer Kopfkissenbezug. Es sammeln sich leider jede Menge Bakterien darin an und wechselt ihr das regelmäßig, verringert sich die Chance, Pickel oder Unreinheiten zu bekommen! :)


Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen und ich konnte einigen vielleicht sogar weiterhelfen, bis Sonntag meine Lieben, genießt den freien Tag

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar! ♥
Spam, Beleidigungen oder unangebrachte Kritik werden vor dem Veröffentlichen gelöscht. Für jegliche Verbesserungsvorschläge bin ich jederzeit offen!